Erste integrierte Branchenlösung für Ärztenetze verfügbar

PlanOrg präsentiert Lösung für das Management Integrierter Versorgungsverträge

Erste integrierte Branchenlösung für Ärztenetze verfügbar

PlanOrg Informatik GmbH

Jena, 14.08.2012 – PlanOrg Informatik gibt die Verfügbarkeit der ersten integrierten Branchenlösung für Ärztenetze bekannt. Die App VMmed “Versorgungsmanagement für Ärztenetze” steht ab sofort im SAP Store unter http://bit.ly/planorg-vmmed zum Download zur Verfügung. Die Applikation ermöglicht die Verwaltung und Abrechnung Integrierter Versorgungsverträge (IV-Verträge) nach § 140a ff SGB V. Aus dem Zusammenspiel mit den relevanten Standardmodulen von SAP BusinessByDesign wie beispielsweise Buchhaltung oder Beschaffung resultiert eine Branchenlösung, die alle relevanten betriebswirtschaftlichen Aufgaben von Ärztenetzen abbildet.

Bislang wurden IV-Verträge von den einzelnen Leistungserbringern häufig per Excel oder Access abgerechnet. “Wir stellen jetzt eine Software-Lösung zur Verfügung, die alle an der integrierten Versorgung beteiligten Institutionen zusammenfasst. Durch die Ablage der erfassten Werte an der entsprechenden Vertragsphase im System kann die erfolgte Leistung für eine spätere Abrechnung gegenüber den Krankenkassen dokumentiert werden. Die Bedienung erfolgt einfach per Webbrowser”, erklärt Dr. Andreas Orth, Geschäftsführer der PlanOrg Informatik.

Damit vereinheitlicht und erleichtert die SAP BusinessByDesign App “VMmed” die Verwaltung und Terminierung von IV-Verträgen. Die mit den Krankenkassen verhandelten Verträge werden in der Software angelegt und stehen damit allen berechtigten Leistungserbringern im Netzwerk zur Verfügung. Damit können Patienten nach Einlesen ihrer Daten von der elektronischen Gesundheitskarte in den Vertrag eingeschrieben oder aber Leistungen gemäß einer Aufgabenliste dokumentiert werden. Im Ergebnis verwalten und dokumentieren sämtliche medizinische Dienstleister, wie Haus- oder Fachärzte, Diagnose- oder Therapiezentren ihre Leistungen innerhalb eines IV-Vertrages in einer gemeinsamen Datenbasis. Bei der Diagnoseverschlüsselung werden die Anwender durch die Integration von ID Diacos unterstützt. Des Weiteren können die Leistungserbringer durch die Integration von ID Pharma auf integrierte Arzneimittelkataloge zurückgreifen.

Die Erfassung von Daten und Werten wird durch intuitive Eingabemasken unterstützt. In der Lösung sind alle für das Management Integrierter Versorgungsverträge relevanten Funktionen berücksichtigt: Von der Verwaltung von Verträgen, Versicherten sowie Dienstleistern über die Leistungsdokumentation bis hin zu einer automatisierten Abrechnungskomponente.

Orth: “Für alle nach einem IV-Vertrag erbrachten Leistungen geht den Krankenkassen eine Kollektivabrechnung zu. Das von den Krankenkassen erhaltene Kollektiventgelt wird im Nachgang durch die Lösung automatisiert auf die einzelnen Leistungserbringer verteilt. Hierfür sind spezielle Finanzbuchhaltungs- und Controlling-Logiken als Elemente der Kosten- und Leistungsrechnung in die Lösung integriert.”

PlanOrg hat das Software-Modul gemeinsam mit seinen Praxispartnern, dem Praxisnetz Vorderpfalz (PRAVO) und dem Ludwigshafener Ärztenetz GO-LU, entwickelt. Die Lösung basiert auf der SAP Mittelstands-Plattform Business ByDesign und steht allen medizinischen Dienstleistern innerhalb eines Versorgungsnetzwerkes zur Verfügung. Der Funktionsumfang von SAP Business ByDesign als Basis bietet sämtliche Funktionen für eine betriebswirtschaftliche Organisation. In Verbindung mit dem Zusatzmodul “VMmed” steht den Ärztenetzwerken erstmals eine vollumfängliche Branchenlösung zur Verfügung. Mit ihrer Softwarelösung reagieren die Entwicklungspartner nicht zuletzt auf § 295 SGB V, nach dem seit Januar 2012 sämtliche ärztliche Leistungen elektronisch nach diesem neuen Standard abgerechnet werden müssen.

Die integrierte Versorgung beschreibt eine sektorenübergreifende Versorgungsform im Gesundheitsbereich. Ziel ist es, die Versorgungsqualität, insbesondere für chronisch kranke Patienten zu verbessern und die Gesundheitskosten über ein gezieltes, unter den medizinischen Akteuren abgestimmtes Versorgungsmanagement zu senken.

Über PlanOrg Informatik GmbH:
Die PlanOrg Informatik GmbH mit Sitz in Jena wurde 1998 gegründet und beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter. Als Healthcare-Partner und Systemhaus der SAP bietet das Unternehmen auf Basis innovativer SAP-Technologien umfassende Lösungen und Dienstleistungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen im Gesundheitswesen, wie etwa in Kliniken und Krankenhäusern an.
Das Lösungsportfolio umfasst die Business Intelligence Lösung BI.healthcare, die auf mobile Endgeräte abzielende Lösung i-BI.healthcare, “OnDemand- oder Cloud- Lösungen” für das Gesundheitswesen sowie krankenhausspezifische Ausprägungen der ERP-Softwarelösung SAP® All-In-One. Ihren Kunden bietet die PlanOrg Informatik GmbH innovative und leistungsstarke Lösungen und Dienstleistungen, die entsprechend der sich schnell ändernden Marktbedingungen und Unternehmensanforderungen kontinuierlich optimiert und erweitert werden. www.planorg.de

Kontakt:
PlanOrg Informatik GmbH
Dr. Andreas Orth
Uhlandstraße 4
07743 Jena
03641 56 36 11
a.orth@planorg.de
http://www.planorg.de

Pressekontakt:
Dialogwiese
Tina Albrecht
Uhlandstraße 4
07422 Bad Blankenburg
036741 38 00 25
info@dialogwiese.de
http://www.dialogwiese.de