German Pellets: Hohes Risiko bei einer Investition

Es ist ein Genusschein, jedoch nicht vom Unternehmen direkt, sondern von einer noch zwischengeschalteten Gesellschaft. Unfug und nicht erforderlich, wenn man ein seriöses Geschäft betreiben will. Nun hat das Unternehmen diesen Weg gewählt und muss sich der Kritik, auch vom ARD Ratgeber, Geld stellen.
Zitat aus der Werbung des Unternehmens
Profitieren auch Sie finanziell vom Markt “Erneuerbare Energien”! Die Genussrechte von German Pellets bieten Ihnen die Chance, in einen Wachstumsmarkt zu investieren, bei einem attraktiven Zins von 8% pro Jahr. Die Zinsen wurden in 2011 für das Geschäftsjahr 2010 erstmals auch i.H.v. 8 % p.a. ausgeschüttet. Mit Ihrem Kapitalbeitrag finanziert die German Pellets GmbH in weiteres Wachstum. Davon profitieren Sie mit interessanten Renditeaussichten. Die Emission von Genussrechten als unternehmerische Beteiligungsform wird im Bereich Erneuerbare Energien vielfach erfolgreich praktiziert. Die hohen Renditen machen Genussrechte besonders lukrativ.
Zitat Ende

Wie auch andere Unternehmen spielt man hier die Trumpfkarte “erneuerbare Energien”.Das soll vermutlich Kunden anlocken und ein gutes Gewissen hinterlassen. Zusätzlich wirbt man in dem Text mit 8% Zinsen die man gezahlt hat. Meiner Einschätzung nach, wenn ich das richtig lese, handelt es sich um Ausschüttungen. Das ist ein kritisches Thema aus meiner Sicht, denn im Falle einer wirtschaftlichen Schieflage, könnten dann die Ausschüttungen auch mal zurückverlangt werden. Auch sind die 8% erfolgsabhängig. Es könnten aber auch mal 0% sein.

8% ist sicherlich eine gute Rendite, aber aus unserer Sicht dem Risiko des Anlegers nicht angemessen.