“Hochachtungsvoll Staatsanwaltschaft”:Ab in den Müll

Momentan sind betrügerische E-Mails mit Virus-Anhängen in Umlauf, in denen zum Beispiel wegen eines angeblichen Verstoßes gegen das Urheberrecht eine Abmahnung ausgesprochen wird. Als Signaturen werden die Telekom und verschiedene Staatsanwaltschaften angegeben. Die Verbraucherzentrale Berlin gibt allen Empfängern derartiger Schreiben den dringenden Rat, angehängte Dateien auf keinen Fall zu öffnen, sondern die Mail direkt in den Papierkorb zu werfen.

“Ihre Email Adresse ist in der beschlagnahmten Datenbank von Webseite Warez-to eingetragen worden. Auf diesem Portal wurden von Ihnen kriminell Raubkopien von urheberrechtlich geschützten Werken runtergeladen.” Danach werden den verdutzten Empfängern mehrere Hundert Euro Abmahngebühren angedroht. “Die genauen Anmeldedaten so wie die IP und das Datum finden Sie im Anhang”, lautet es meist weiter.

Oder “Ihr Premiumemail Upgrade ist registriert worden. 478,49 Euro für 12 Monate Anmeldung werden Ihnen in kürze von Ihrem Bankkonto zu Last gelegt. Lesen Sie die Details bitte dem Anhang.”

So oder so ähnlich beginnen alle Mails, die der Verbraucherzentrale Berlin vorliegen. “Wir können es allen Verbrauchern nur ans Herz legen, suspekte Mails mit Anhängen wie Zipdateien direkt über den virtuellen Mülleimer zu entsorgen”, rät die Juristin Susanne Nowarra von der Verbraucherzentrale Berlin.

Quelle.VBZ Berlin