Kämpfe

Sieben Militärs und drei Rebellen sind bei einem Angriff der FARC- Guerilla im Nordwesten Kolumbiens umgekommen. Die Kämpfe begannen am Samstag mit einem Bombenangriff der linksgerichteten “Revolutionären Streitkräften Kolumbiens” (FARC) gegen Truppen auf der Landstraße zwischen Medellin und Quibdo nach Angaben von General Hernan Giraldo.