König & Cie mit weiteren schlechten Nachrichten

Das Hamburger Emissionshaus König & Cie. hat die Platzierung des Schiffsfonds MS King Robert mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.

Der Fonds wurde in Deutschland und in Österreich angeboten. Das Schiff war vertraglich an die japanische Reederei Sanko Steamship verchartert worden. Bis Februar 2012 hat Sanko für das Fondsschiff die Charterrate pflichtgemäß bezahlt. Im März hat der Charterer die monatliche Rate von sich aus gekürzt. Rund die Hälfte des prospektierten Eigenkapitals war bis zum Platzierungsstopp nicht eingeworben.König & Cie. “schliddert” von einer Hiobsbotschaft in die Nächste. Hier noch irgeneinem Anleger den rat zu geben “zu investieren” wäre sicherlich kein guter Rat.