Leipzig:Asylanten nicht willkommen!?

Diesen Eindruck kann man derzeit anhand einer in leipzig geführetn Diskussion bekommen. Leipzig ist eigentlich eine menschenfreundliche Stadt, aber auch hier gibt es “leider” Menschen die eher rechte Positionen besetzen und Stimmung gegen Asylbewerber machen.Asylbewerber haben ein recht auf eine menschenwürdige Unterbringung und Behandlung. Das die Stadt Leipzig dafür etwas tut, das verdient Respekt Herr Bürgermeister Fabian.
Nach der Ankündigung der Stadtverwaltung, Flüchtlinge künftig dezentral in Leipzig unterbringen zu wollen, regt sich Anwohnerprotest. Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) hatte Anfang Mai bekannt gegeben, das umstrittene Asylbewerberheim in der Torgauer Straße bis November 2013 schließen und die Bewohner in sieben Alternativunterkünfte mit deutlich besseren Lebensbedingungen umsiedeln zu wollen. An zwei neuen Standorten stößt das auf Widerstand.Die die jetzt aus rechten Motiven heraus gegen ein besseres Leben für die Asylanten in Leipzig sind, sei gesagt die repräsentieren nicht das freundliche udn offene Leipzig. Auch mit solchen Menschen muss eine Stad leider leben.