Mehr Zuverdienst

Rentner sollen künftig offenbar deutlich mehr Geld ohne Abzüge hinzuverdienen dürfen.

Nach Informationen der “Süddeutschen Zeitung” will Bundesarbeitsministerin von der Leyen die starren Verdienstgrenzen für Rentner abschaffen. Bislang wird ein Zuverdienst von mehr als 400 Euro schrittweise auf das Altersgeld angerechnet. Dem Blatt zufolge will die Regierung Rentnern künftig erlauben, durch Altersbezüge und Arbeitseinkommen so viel zu verdienen, wie mit ihrem letzten Gehalt vor der Rente. Jeder Euro mehr werde aber komplett von der Rente abgezogen.