Nicht gut für einen Börsengang

Nicht jeder registrierte Facebook- Account ist echt.

Wie das soziale Netzwerk am Mittwoch in seinem überarbeiteten Börsenprospekt zugab, sind nach einer vorsichtigen Schätzung fünf bis sechs Prozent der 845 Millionen Nutzerkonten “fake”, das heißt entweder hat sich ein Nutzer doppelt eingetragen oder unter falschem Namen. Das verstößt gegen die Regeln von Facebook.