Ein einzelner Banker von JPMorgan treibt die Märkte für komplexe Kreditderivate mit riesigen Positionen vor sich her, warnen Marktteilnehmer

Ein einzelner Händler lässt den Markt für Kreditderivate offenbar verrückt spielen. Normalerweise kommen die Positionen einzelner Banker selten ans Tageslicht. Doch sowohl Bloomberg wie auch das “Wall Street Journal” berichten unter Berufung auf Hedgefonds und Händler von den Wetten des Bruno...

Frankenschwächung

Nachdem er im Herbst noch ein düsteres Bild für die Schweizer Industrie gemalt hatte, gibt der Präsident der dortigen Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie nun teilweise Entwarnung. Der starke Franken habe nicht den befürchteten Kahlschlag zur Folge, für viele kleine Unternehmen sei...

Grubenunglück

In Peru sind neun Arbeiter einer Kupfermine durch Geröll verschüttet worden. Nach Behördenangaben vom Samstag ereignete sich das Unglück in Quilque bei Ica bereits am Donnerstag, jedoch wurden die Rettungskräfte erst einen Tag später eingeschaltet. Die Verschütteten wurden hinter Steingeröll geortet...

Offizieller Rücktritt

Gut zwei Wochen nach seinem Sturz durch putschende Militärs ist der Präsident Malis, Amadou Toumani Toure, Medienberichten zufolge offiziell zurückgetreten. Wie der Korrespondent des arabischen Nachrichtensender Al Jazeera aus Bamako, der Hauptstadt des westafrikanischen Landes berichtete, sei ein entsprechendes Rücktrittsschreiben Toures...

Forderungen an den Iran

Der Westen will dem Iran bereits zu Beginn der neuen Atomverhandlungen eine Reihe von harten Forderungen stellen. Demnach soll die Führung in Teheran sofort die unterirdische und lange geheim gehaltene Atomanlage in Fordo schließen und die Anreicherung von Uran auf 20...

Keine Hoffnung mehr

In Pakistan gibt es kaum noch Hoffnung auf die Rettung von 135 Menschen, die am Samstagmorgen von einer Schneelawine verschüttet wurden. Es gebe keinerlei Hinweise darauf, dass jemand das Unglück überlebt haben könnte, erklärte das Militär am Sonntag. “Wir können nur...

Assad’s Spiel

Die syrische Regierung will ihre Truppen aus den umkämpften Städten des Landes erst abziehen, wenn die Opposition “schriftliche Garantien” für ein Ende der Gewalt vorlegt. Den 10. April als Frist für den Rückzug der Truppen zu bezeichnen, sei “nicht korrekt”, erklärte...