Tierklinik Ahlen mit eigener Blutbank für Hunde

Aufbereitung und Bevorratung von Spenderblut vor Ort gewährt jederzeit bestmögliche Versorgung in Notfällen

Tierklinik Ahlen mit eigener Blutbank für Hunde

Tierklinik Ahlen

Ahlen, 11. Juli 2012 – Verletzungen, Unfälle und große Operationen wie z.B. beim Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks beim Hund können auch bei Hunden für einen großen Blutverlustes sorgen und schnell lebensbedrohlich werden. Zur bestmöglichen Versorgung von Hunden, die eine Bluttransfusion benötigen, betreibt die Tierklinik in Ahlen deshalb eine eigene Blutbank.

“Durch die Blutbank vor Ort in der Tierklinik können wir verletzten Hunden auf schnellstem Wege genau passende Blutzellen- und Plasma-Präparate zur Verfügung stellen. Damit sind wir im Fall der Fälle nicht auf allgemeinverträgliche Konserven oder unpassende Notfallspender angewiesen.” erläutert Dr. Gereon Viefhues, Leiter der Tierklinik in Ahlen. “Unser Labor ist in der Lage, auch im Notfall und in der Nacht mittels hämatologischer Untersuchungen das am besten geeignete Blutprodukt und auch durch Blutgruppenbestimmung die am besten verträgliche Blutkonserve in unserer Blutbank zu wählen.”

Eine gekühlte Plasmazentrifuge und eine passende Gefriermöglichkeit sorgen für die Aufbereitung und bedarfsgerechte Lagerung der Blutkonserven in der Tierklinik.

Blutgruppen beim Hund
Beim Hund gibt es ca. 20 verschiedene Blutgruppen. Von Bedeutung für eine Transfusion beim Hund sind aber nur DEA-1, DEA-2 und evtl. noch DEA-7. Denn im Gegensatz zum Menschen besitzen Hunde keine angeborenen Antikörper gegen fremde Blutgruppen.

Anforderungen an Spenderhunde
Jeder Hund, der gesund und ruhig ist, mindestens 20 kg wiegt und zwischen ein und neun Jahre alt ist, kommt generell als Blutspender infrage. Mögliche Spender sollten außerdem regelmäßig geimpft und entwurmt sein und keine Medikamente nehmen. Vor einer Blutspende findet eine vollständige klinische Untersuchung des Hundes sowie eine ausführliche Blutuntersuchung statt.
Der Spender erhält im Falle einer eigenen Notfallsituation die lebensrettenden Blutprodukte umsonst.

Als Grundlage für das Betreiben der Blutbank in der Tierklinik Ahlen dienen die Leitlinien zur Gewinnung, Lagerung, Transport und Verabreichung von Blut- und Blutprodukten in der Veterinärmedizin.

Die Tierklinik Ahlen
“Tiergesundheit in den besten Händen” – diesem Anspruch verpflichtet sich in der Tierklinik Ahlen ein Team von Fachtierärzten mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Gesundheit der uns anvertrauten Tiere. Als Überweisungsklinik wird die Tierklinik Ahlen insbesondere bei komplizierten und seltenen Fällen oder Untersuchungen, die eine besondere technische bzw. diagnostische Ausrüstung erfordern, von Tierbesitzern und überweisenden Tierärzten weit über die westfälische Region hinaus bis nach Düsseldorf als Tierklinik bzw. tiermedizinisches Kompetenzzentrum geschätzt.

Mehr unter http://www.tierklinik-ahlen.de

“Tiergesundheit in den besten Händen” – diesem Anspruch verpflichtet sich in der Tierklinik Ahlen ein Team von Fachtierärzten mit unterschiedlichen Schwerpunkten für die Gesundheit der uns anvertrauten Tiere. Als Überweisungsklinik wird die Tierklinik Ahlen insbesondere bei komplizierten und seltenen Fällen oder Untersuchungen, die eine besondere technische Ausrüstung erfordern, von Tierbesitzern und überweisenden Tierärzten weit über die westfälische Region hinaus als tiermedizinisches Kompetenzzentrum geschätzt.
Auf Grund der hohen fachlichen Qualifikation ist die Tierklinik als Weiterbildungsstätte für Tierärzte in sechs verschiedenen Weiterbildungsgängen wie z. B. Fachtierarzt für Kleintiere auf dem Teilgebiet der Chirurgie beim Kleintier oder Augenheilkunde und Dermatologie beim Klein- und Heimtier zugelassen.

Kontakt:
Tierärztliche Klinik Ahlen
Dr. Gereon Viefhues
Bunsenstraße 20
59229 Ahlen
0 23 82/76 67 00
info@tierklinik-ahlen.de
http://www.tierklinik-ahlen.de