Unglaublicher Betrug durch Skimming in Bochum

Der Betrugsfall um abgefischte EC-Kartendaten bei Kunden des Gartencenters Augsburg wird immer größer.

Inzwischen geht die Bochumer Polizei von einem Millionenschaden aus. Allein in Bochum gibt es mindestens 1.000 Schadensfälle. Das berichtet „Der Westen“. Danach vermute die Kripo Bochum einen Schaden von mehreren Millionen Euro. Betroffen seien Kunden, die in den vergangenen Wochen im Bochumer Gartencenter Augsburg an einer ganz bestimmten Kasse per Karte eingekauft hätten. Es handele sich um den größten Betrug, der jemals in Bochum durch diese Masche, die „Skimming“ heißt, passiert sei. Polizeisprecher Volker Schütte redet von einem „großen Kaliber“.

Quelle:Gabot