Vergleich DB/Kirch wackelt

Der gut 800 Millionen Euro schwere Vergleich der Deutschen Bank mit den Erben des Medienunternehmers Leo Kirch wackelt.

Angeblich mehren sin ind er Deutschen Bank die Stimmen gegen einen Einigungsvorschlag in dem zehnjährigen Rechtsstreit. Einige juristische Berater hätten Zweifel geäußert, ob ein solch teurer Vergleich Klagen anderer Aktionäre standhalten könnte. Anwälte beider Seiten hatten vor einigen Wochen eine Vereinbarung ausgehandelt, die noch vom Vorstand des größten deutschen Geldhauses abgesegnet werden muss. In Bankkreisen hieß, die Prüfung werde noch ein paar Wochen dauern. “Das Ergebnis ist offen”, sagte ein Bankinsider. Von offizieller Seite gab es keinen Kommentar.