Vor der Wahl in Griechenland

Der Chef des Bündnisses der Radikalen Linken (SYRIZA), Alexis Tsipras, will den Verbleib Griechenlands in der Euro- Zone “nicht um jeden Preis”. In einer Wahlrede vor Tausenden Anhängern im Stadtzentrum Athens am Donnerstagabend warf er den EU- Staaten und den Medien vor, die Griechen einzuschüchtern und das Land kaputtzusparen. “Wir sagen Ja zur Euro- Zone, Ja zum Euro, aber nicht, wenn das Volk sich dafür beugen muss – nicht um jeden Preis.